OKB465101.jpg camera
magenta wien
 

 

 

 



english

 

ActivAge
Designschool Vienna und Grüne Galerie 7 Wien
ActivAge. Gedanken / Ideen über das Altern

Marion Avanzini Christa Zauner  

Marion Avanzini / Christa Zauner
Fotografie: ActivAge
Der Schwerpunkt unserer Projektarbeit liegt auf Berufen, in denen die Ausübenden rascher vom Alter eingeholt werden als sonst wo. Die fotografierten
Portraits werden auf Stoff übertragen und die nicht sichtbaren Zeichen von
Marion Avaanzini grafisch eingearbeitet.
Fotografiert wurden u. a.:
Apnoe-Taucher, Eistaucher und Weltrekordhalter (Christian Redl) / Raumfahrer (Franz Viehböck) Erster und bisher einziger Österreicher im Weltraum / Balletttänzerin, die mit drei Jahren ihr Training begonnen hat und deren Gelenke mit 25 hochgradig degeneriert sind. Fifa Schiedsrichter usw.

Pez Hejduk.jpg  

Pez Hejduk
Fotoserie Haus des Buchhändlers Erwin Heidrich, Wien 2011/12
Wien 13 / 07/2011 – 06/2012
95 Jahre lebte der Buchhändler Erwin Heidrich (1916–2011)
in dem Reihenhaus der Gartenstadtsiedlung „Ostmark“, 1914 von den jungen Wagner-Schülern Heinrich Schmid und Hermann Aichinger erbaut. Viele Jahre davon gemeinsam mit seiner Frau Maria-Louise und Sohn Wolfgang. Nach seinem Ableben in seiner vertrauten Wohnumgebung, seinem zentralen Lebensort, mit all den liebevoll bewahrten und gesammelten Einrichtungsgegenständen, Büchern, Kunstwerken und einem Sammelsurium an verschiedenartigem Zierrat und Raritäten, hatte das Haus seinen Dienst erfüllt und fand, im leeren Zustand, neue Besitzer. Ein Teil der Möblierung wartet in einer Lagerhalle noch immer auf eine neue Behausung. Der Rest wurde verkauft, verschenkt oder ausrangiert.

Vinko Nino Jaeger  

Vinko Nino Jaeger
Mixed Media: Sargdeckel In dieser Arbeit erkundet Vinko Nino Jaeger die Beziehung zwischen körperlicher Erscheinung bzw. körperlicher Performance und innerlichem Wissen um das eigene Alter und biologische Geschlecht. Tot und Ritual, Zur-Schau-Stellung und Schönheitsideale werden kritisch befragt. Der Ausschnitt einer männlichen Schaufensterpuppe dient als Deckel dieses durchsichtigen Sarges. Der Sarg bedeutet aufgrund seiner Transparenz die christliche Reliquientradition. Darin befindet sich - portraithaft - der hermaphroditische Körper.

Katharina Miko Raffael Frick  

Katharina Miko / Raffael Frick Doku:
Warme Gefühle TV-Dokumentation, Österreich 2012 In WARME GEFÜHLE porträtieren Katharina Miko und Raffael Frick zwei Männer und zwei Frauen, die dem Bild des typisch schwulen Mannes und der typisch lesbischen Frau so gar nicht entsprechen. Im Gegensatz zu Rudi, der als „homosexueller Professioneller“ auf eine Karriere beim ORF zurückblicken kann, sind die anderen drei in Österreich geblieben - was dem heute 66-jährigen Friedemann eine mehrmonatige Gefängnisstrafe, noch vor der Abschaffung des Totalverbots der Homosexualität im Juli 1971, einbrachte.

Andy Wallenta  

Andy Wallenta
Pixilation: Helfende Hände
Ein kariertes Plastiktischtuch und gealterte Hände, die sich mit Hilfe von Stop-motion in einem Bildschirm, darauf bewegen. Hände einer Frau, die 40 Jahre lang Reinigungskraft war. Pflegende Hände ihres kranken Vaters. Das Bild der Hände wird im Tischtuchmuster verblassen, verschwinden wie die Schmutzflecken, die sie ihr Leben lang beseitigt hat. Der Soundtrack zum Film wird live aus dem Radio kommen, und obwohl die Hauptakteurin lieber Radio Niederösterreich hört, wird Ö3 abspielt, ein Sender der für zeitgeist und hochglanzklischees steht. Kopfhörer werden unter der Installation zum Benutzen bereit gestellt.