OKB465101.jpg camera
magenta wien
 

 

 

 



english

 

mind the gap

Alte Science-Fiction-Filme in Verbindung mit einer aufgelassenen Zugstrecke in der ehemaligen DDR ergeben eine außergewöhnliche Reise in die Welt der Fantasie. Die Serie thematisiert gesellschaftliche Klüfte, kulturelle Differenzen und Zeitsprünge. Zwischen Spock, Captain Kirk und leeren, verfallenden Bahnhöfen klafft ein „Zeit-Spalt“ zwischen der Vergangenheit und Zukunft. Das Grundprinzip der Fotoserie ist die Collage aus Bildern vom „Raumschiff Enterprise“ und Nachtaufnahmen veralteter Bahnstrecken und Bahnwaggons. Future meets Past, TV trifft auf analoge Fotographie. Das Aufeinandertreffen von Nostalgie und Utopie produziert Irritation und stiftet die Sehnsucht sowohl nach Vergangenem als auch nach Zukünftigem.